Kartenvorschau für die zweite Saison 2019Blizzard Entertainment|7. Mai 2019

Saison 1 nähert sich ihrem Ende – und das bedeutet, dass Saison 2 bereits vor der Tür steht! In Saison 2 führen wir mehrere neue Karten und Kartenfeatures (ergiebige Vespingeysire, Hemmzonengeneratoren und kleine Mineralienfelder) ein. Da diese neuen Features sehr experimentell sind, werden wir der 1vs1-Kartenauswahl nur drei statt vier Karten hinzufügen. Das soll es Spielern leichter machen, sich mit all den Neuerungen der nächsten Saison vertraut zu machen.

Sobald die neue Saison am 21. Mai beginnt, werden Port Aleksander LE, Automaton LE und Anbeginn LE aus der 1vs1-Rangliste entfernt. Außerdem werden Ulzaan, Geheimbasis 2E und Einschlagsort aus der Rangliste für Teams entfernt. An ihre Stelle treten die folgenden neuen 1vs1- und Teamkarten:

1vs1

Akropolis LE

Akropolis ist eine relativ kleine Karte für Makro-Spielzüge. Auf dieser Karte ist die vertikale dritte Expansion leichter einzunehmen und zu verteidigen. Das Gebiet in der Mitte der Karte begünstigt direkte Kämpfe im frühen Spielverlauf, und durch das Zerstören von Felsen lassen sich neue Durchgänge öffnen.

Donnervogel LE

Auf dieser Karte gibt es an bestimmten Orten kleinere Mineralienfelder, die jeweils 5 Mineralien enthalten. Arbeiter können sie also in einem einzigen Durchgang abbauen und den Weg freimachen. Dadurch werden zusätzliche Expansionen oder Angriffswege zugänglich.

Turbo Cruise '84 LE

Turbo Cruise '84 LE verfügt über Hemmzonengeneratoren, die alle Einheiten im Wirkungsbereich verlangsamen. Auf dieser kleinen Karte erhöhen mehrere dieser Hemmzonengeneratoren hintereinander die Entfernung für frühe Bodenangriffe.

TEAMKARTEN

2vs2

Divergenz LE

Die Entfernung für Bodenangriffe ist auf dieser Karte kurz, aber der direkteste Weg durch die Kartenmitte führt durch schwieriges Gelände. Die versteckten Goldexpansionen und der einfache Expansionsaufbau begünstigen Makrospiele.

3vs3

Knochentempel LE

Auf Knochentempel LE könnt ihr euch ganz einfach natürliche Expansionen sichern, aber der Aufbau und die Verteidigung der dritten Basis benötigen gute Koordination im Team. Spieler können die gegnerische Basis über die Mitte der Karte erreichen oder alternative Routen entlang der Kartenränder einschlagen.

4vs4

Tal der untergehenden Sonne LE

Auf Tal der untergehenden Sonne LE sind die Hauptbasen zwar miteinander verbunden, aber die natürlichen Expansionen sind weit voneinander entfernt. Dadurch sind die Teams dazu gezwungen, sich in zwei Gruppen aufzuteilen, um ihre äußeren Expansionen zu verteidigen. Die Goldexpansionen sind eine gute alternative Einnahmequelle, aber der Weg zu ihnen ist blockiert.


Die endgültige Kartenauswahl für die zweite Saison 2019 sieht wie folgt aus:

1vs1

  • Kairoskreuz LE
  • Erneuter Aufruhr LE
  • Cyberwald LE
  • Königsstrand LE
  • Akropolis LE
  • Turbo Cruise '84 LE
  • Donnervogel LE

2vs2

  • Divergenz LE
  • Blütenstand LE
  • Sandige Schlucht
  • Exil des Verräters
  • Schreine von Lizul
  • Überwucherte Anlage
  • Die Smaragdgrüne Stadt LE

3vs3

  • Knochentempel LE
  • Rosengarten LE
  • Schneeverwehte Kolonie
  • Verschüttete Höhlen
  • Weißwasserküste LE
  • Versprengte Inseln
  • Schlucht der Trübsal

4vs4

  • Tal der untergehenden Sonne LE
  • Schiffbruch LE
  • Troizinia LE
  • Herrschaftliches Anwesen
  • Letzte Spuren
  • Multiprozessor LE
  • Heilige Stätte

Diese Karten sind derzeit zum Testen unter dem Reiter Benutzerdefiniert verfügbar. Ihr könnt also jederzeit loslegen und an euren Strategien feilen, bevor die neue Saison beginnt.


Neben der neuen Kartenauswahl bringt die neue Saison auch eine kostenlose Namensänderung für alle mit sich! Um euren Charakternamen zu ändern, müsst ihr nur diese Schritte befolgen:

  • Loggt euch im Spiel ein.
  • Wählt euer Charakterporträt in der rechten oberen Ecke mit einem Linksklick aus.
  • Klickt das Zahnrad neben eurem aktuellen Namen an.
  • Klickt auf „Namen ändern“.
  • Gebt einen neuen Namen ein.

Außerdem könnt ihr euch diese Saison über einen neuen Pokalaufsatz freuen!

Koloss